Sonntag, 17. Juni 2012

Vollgepackte Tage

liegen hinter uns. Da ich 70 % meiner freien Zeit heute (Kind zum Spielen bei anderem armen Einzelkind abgegeben, hähähä) dazu benötigt habe, die folgenden Bilder zu bearbeiten (also erstmal zusammensuchen, dann in Picasa beschneiden, in Snapseed verändern, mit Collage Creator Lite zu Collagen zusammenstellen, dabei die Reihenfolge nicht aus den Augen verlieren, die Bilder am richtigen Platz sichern, nochmal aufmachen weil ich die Rahmen vergessen habe, zwischendurch jede zweite neue Idee verwerfen weil ich sonst garnicht mehr fertig werde, *uff*. Dabei fällt mir ein dass ich meine neuen Näharbeiten nicht fotografiert habe und deshalb nicht zeigen kann *haarerauf!* Aaaahh!!!! Ommmmm...) kann ich jetzt garnicht mehr so viel dazu schreiben, denn gleich geht es ab zum Deutschlandspiel.
Weil das Wetter vorgestern (und gestern und überhaupt eigentlich ständig *grrr*) mal wieder SO war: (und das den GANZEN Tag! Und bei so einem Sch...wetter liest man dann in den Blogs der Ladies von ganz oben und ganz unten in Deutschland "der Sommer ist eingekehrt"... Danke für dieses Gespräch, ich geh dann mal in die Tischkante beißen.)
mußten ein paar bunte Farben her und das haben wir mit diesen kleinen Freunden hier geschafft.
Der kleine Casanova ist demnächst mal wieder bei einer seiner zahlreichen Freundinnen zum Geburtstag eingeladen und ich wollte mal ausprobieren ob das echt klappt mit dem Schmelzen der Bügelperlen im Backofen um dann aus den bunten Ringelchen ein Armband für besagte Freundin zu klöppeln. Das hatte ich vor einigen Tagen in irgendeinem Blog gelesen, öhhm, mal grübeln... nee, die alten Hirnzellen kriegen nicht mehr zusammen wo das war, faules Volk. Jedenfalls sehr schön beschrieben, ich versuchs mal wiederzugeben.
Die Perlen mit etwas Abstand auf Backpapier (und natürlich Blech!) stellen und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft ist KEINE gute Idee, dann fliegen die nämlich sofort rum und kleben im übelsten Fall irgendwo an der Innenausstattung eures guten Herdes und das fabriziert ziemlichen Plastikstink. Nein, ich habs NICHT ausprobiert, es ist mir vorher noch eingefallen!) für drei bis fünf Minuten schmelzen lassen. Dabei ZUSCHAUEN, denn die halten sich erst wacker, um dann um so schneller in sich zusammenzusinken. Bei mir haben übrigens die gelben und orangen länger durchgehalten als die anderen, Hut ab.
Langer Rede kurzer Sinn: Hat prima geklappt, Casanova hat prima gefädelt und dann beschlossen, dass die Kette einen prima Indianerkopfschmuck abgibt und "du kannst dir ja noch was schönes für die Lilith ausdenken". Sprachs und zog von dannen. Kein Kavalier demzufolge.

Am Wochenende mit der ganzen Familie tief in die griechische Mythologie eingetaucht und mit Agilea, Medea, Ägäus, Athene und den Furien das Drama um Theseus (nach einer Oper von Jean Baptiste Lully von 1675, aber das wußtet ihr natürlich schon *gnihi*) miterlebt.
Alle Darsteller aus unserem Ort, die Bühne im Schatten unserer Burg.
Unvergleichlich. Wozu brauche ich die Großstadt, wenn ich das alles hier haben kann?
Und dazu dann noch (bei endlich sommerlichen Anmutungen *yessss!*) heute erst ein Riesenflohmarkt (und was kaufe ich Großkamel? Playmobil, CDs und Bücher für den Kleinen. Kaum kann man mal shoppen gehen, gibt man das ganze Geld eh nur wieder für die Brut Luxusbrut aus!) und danach ein staunender Bummel durch verschiedene "Offene Gärten". Unglaublich, was für Oasen manche Leute hinter ihren Gartenzäunen angelegt haben.
Ich geh dann mal Fußballgucken!!!

Kommentare:

  1. coole Idee :)

    aber meine sind dafür schon zu groß, die wollen inzwischen an die NähMa ;)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  2. Hey, super Anleitung!!! Toller Tipp... ich hasse diese Dinger, seit dem mein einer Sohn sie mit seiner Cousine (geschätzte 3000 Stck. übrigens) durch sein Zimmer gepfeffert hat... und dann einen Mordsspektakel veranstaltete, als ich mit dem Staubsauger kam!!! Aber DAMIT kann ich mich anfreunden... vor allem auch mein Tochterkind... suuuuper!! Ich danke dir...
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ja - und ich genieße gerade deinen Post statt Fußball zu genießen, aber da gibt's zur Zeit auch nichts zu genießen!!! Meine Männer in der Familie stehen gerade kurz vorm ersten Herzinfakt. Naja -ich schweife ab. Deine Bügelperlenidee muss ich unbedingt mit dem Töchterlein machen. UUPPPS gerade ist das 2. Tor für Deutschland gefallen und ich bin taub!!! Ach ja und in die Tischkante hätte ich heute auch beißen können, denn bei uns ist es auch lausiges Wetter!
    Glg Sandra

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.