Donnerstag, 7. Juni 2012

Ich entschuldige mich in aller Form

bei meiner Familie, die von ihrer treusorgenden Frau und Mutter heute morgen nur ein auf der Couch unter Decken verborgenes, schnarchendes ausruhendes und unansprechbares Etwas hatten.
Vielen Dank diesbezüglich an Sie und Ihn und weitere elf Damen, die heute morgen schätzungsweise ein ähnliches Schicksal ereilte. Teufel aber auch!
Den schnurrenden Kater vertrieb dann schlußendlich zur Gänze die Mämstin. Ein heftiger Lachanfall, der sämtliche Restkopfschmerzen vertrieb, ließ mich in die Gemeinschaft der Liebenden zurückkehren, danke dafür!

Kommentare:

  1. Hahaha...wie würde mein Mann jetzt sagen? "Kein Mitleid!"
    Das klingt als hättet ihr gestern einen klasse Abend gehabt!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Na, das klingt wirklich nach einem lustigen und fröhlichen Abend ;O))) Ja, so was braucht auch Frau ab und zu *schmunzel*
    Ich wünsch Dir einen schönen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.