Montag, 22. Oktober 2012

Ja, ja, ich weiß.

Auf die LottogewinnSofortKaufenListe: Ein professioneller Fotograf.
Bis dahin leider so:
Mikaaaaaa!!!!!
Der guteste liegt jetzt schon drei Tage hier rum und wartet auf das Zusammentreffen verschiedener Faktoren: Die Anwesenheit von Sonne, Sohn UND Fotoapparat. Da das hier leider äusserst selten der Fall ist (Merke: an der Sonne lag es diesmal NICHT) halt eben wieder ein "einundzwanzigUhrmieserBlitzBild". Mika ist so eine super Mütze- wirklich total einfach zu häkeln! Wenn man erstmal die Weite hat (und bis dahin ists auch total easy) muss man überhaupt nicht mehr DENKEN, sondern nur gucken, weil die Reliefstäbchen eins übers andere gehäkelt werden. Immer schön rundherum bis es fertig ist. Ideal für den Winter, denn durch die Häkeltechnik ist die Mütze schön dick und mit Big Mohair von Schachenmayr auch wunderbar kuschligweich. Seufz. Leider nicht gut für MICH, weil mir bei zu dicken Mützen im Winter SOFORT die Kopfhaut anfängt, fies zu jucken. Ganz blöd, wenn es richtig knackig kalt ist, denn dann gilt es abzuwägen: frieren oder jucken? Jucken oder frieren? Und nein: Ohrenschützer sind KEINE Option. Ich hab immer noch ein Trauma von den häßlich plüschigen kopfhörerartigen Dingern aus den Achtzigern. Uääks!!

Unsere Urlaubswoche war gegen Ende hin trotz fiesester Erkältung Virusattacke meinerseits derartig tiefenentspannt aufgrund mehrfach erledigter Baustellen, dass wir am Sonntag tatsächlich mal wieder Zeit für entspanntes Basteln UND einen Herbstspaziergang hatten. Hach.
Mehrfach putzige Eulen ausgedruckt, bemalt und ausgeschnitten. Zweig entworfen von Sohn #1. Man beachte das kleine Tier, welches sich ganz links auf dem Ast befindet. *Kreisch* Ein Eichhörnchen! Unten das ganz ohne Mama gebastelte Fensterbild: Erde mit einer Höhle drin, und in der Höhle ein Siebenschläfer und in der Erde noch ein Wurm und ein Maulwurf und auf der Erde ein Fliegenpilz. Kihihihi, wie schnuffig!!
Hach, wie schön. So kann der Herbst noch einige Wochen bleiben und gaaaaanz langsam kälter werden.
Unter der Häkelnadel: Taschentücherboxhülle von der glückskreativen Silke. Also mal ehrlich: wenn man von Big Mohair und der fünfer Nadel wieder umsteigt auf Catania und die dreieinhalber, dann kommt man sich vor wie beim Filethäkeln *fingerverknot*.
Neu auf der HandarbeitsListe: Schönen Jersey besorgen "irgendwas mit Fußball" für einen Achtjährigen, also cool. Jemand ne Idee?

Kommentare:

  1. hach ja Mika!
    ich sollte auch mal Fotos machen, die Mütze macht nämlich echt süchtig und ist ein super Resteverwerter Projekt ;)

    LG Agnes

    P.S. coole Herbstbilder :)

    AntwortenLöschen
  2. Was cooles für einen achtjährigen hab ich nicht zu bieten, aber eine Idee für dein Kopfjuckenproblem. Versuch doch mal Stirnband. Kann man auch fix selber häkeln und hält Stirn und Ohren warm und die Kopfhaut luftig.
    Hätte gerne ein Bild der getragenen Mütze gesehen.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Mika!!! Auch geblitzdingst. ;-) Hier wird auch grade wieder eine fertig. Eure Basteleien sind toll und sehen nach Spaß aus!!!

    LG Sarah

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.