Montag, 15. Oktober 2012

Ich war noch was schuldig...

Der Ast.
Da ich nicht gut knipsen kann, ist das halt nur ein nicht ganz so gutes Bild. Aber alles wichtige ist drauf. Rechts ist ein verschrumpeltes Blatt, dass er im Sommer mal bei der Nachbarin gepflückt hat, weils ihm so gut gefiel. Kommt an den Ast. Und ist das nicht ein wirklich, wirklich ganz erbärmlich häßlicher Clown? Der kam seinerzeit wahrscheinlich mit drei Millionen gleich aussehenden Kollegen in einem nach fieser Chemie stinkenden Container aus der Volksrepublik China (Ni hao!) hierhergeschippert um für dreieinhalb Pfennig an Losbuden und Groschenläden vertickert zu werden. Möglicherweise hatte er aber auch eine Schleife um "Freundlich überreicht von ihrer Sparkasse Niederkrotzenburg zum Weltspartag 1997" Wie dem auch sei, jetzt hängt er hier im Kinderzimmer rum und passt so garnicht in mein hellblau-weißes Farbkonzept. Hrmpf.
Aber das entschädigt doch für alles *schmelz*: Eine Einladung ins Museum mit "ein paar von meinen selbstgebastelten Sachen".
Sämtliche Klorollen, Pappkartönchen, Plastikkistchen verschwinden seltsamerweise aus dem Müll um später in diverse Basteleien umgesetzt wieder aufzutauchen. Ein Fotoapparat aus einer Plastikverpackung mit Klorollenobjektiv, aus anderen Klorollen wird ein Zwerg mit seinem Wohnbaum und ein Fliegenpilz. Eine Küchenrolle wird zum Flugsaurier, ein winziges gebasteltes Eichhörnchen (mein Favorit- wieso bloß?) bekommt ein Extrawohnzimmerchen und die Schildkröte wohnt in einem Zimmerchen mit Rutsche. Und die Ü-Eier- Figuren nagen derweil gemütlich an ihren Eicheln und Nüsschen in ihrem Wohnzimmerkino.
Irgendwann ist es soweit.
DANN FRESS ICH IHN AUF!!!!

Kommentare:

  1. Hihi, das Klo- und Küchenrollenphänomen kenne ich. Letztens habe ich meine 3Jährige erwischt, wie sie das ganze restliche Klopapier ins Klo stopfte. "Ich brauch die Klorolle!" Na danke! :)
    Liebe Grüße, Uta

    AntwortenLöschen
  2. Woher hat der Junge nur seine Kreativität??????

    *duckundweg*

    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Der Ast könnte von meiner Tochter sein. Bei ihr ist auch alles gleich ein Schatz und wird als solcher gehortet.
    Selbst wenn es die häßlichste Puppe der Welt ist. Euer Clown würde ihr sicher auch gefallen ;-)
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Ouh der Clown ist schrecklich... denn kenn ich noch von früher - ja ja früher, ich darf inzwischen "früher" schreiben, ich geh ja auf die 30 zu *räusper* ähm jedenfalls ist das bei uns auch so... Sohnemann kann alles noch gebrauchen... (iiich natürlich niiie...) "Kann man ja noch was draus basteln" meint er immer und mein Mann schlägt jedesmal die Hände über'm Kopf zusammen und meint nur: "Das hat er von dir..." *hüstel*

    Schönen Abend noch, bin dann mal den Bastelschrank zukleben, damit die ganzen, noch zu gebrauchenden Dinge ihn nicht sprengen... ;)

    Sandra

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.