Mittwoch, 26. September 2012

Traritrara- der Herbst ist da.

Also ein verregneter und kühler Herbst ist doch eindeutig besser als ein verregneter und kühler Sommer finde ich.
Das hat was eindeutiges. Jetzt ist Herbst- basta! Das ist doch eine Aussage. Und nicht: oooch, möglicherweise ist jetzt vielleicht Sommer, ja, nein, doch, nee, vielleicht doch oder auch nicht, and so on. BIN ich froh dass das vorbei ist.
Seit heute wohnt auch ein bißchen Herbst bei uns drin:
Jahaaa! Die weissen Kürbeen (oder Kürbussen?) hab ich ganz selbstalleinig gehäkelt und zwar nach der Anleitung von Holunderbunt. Irgendwie ist mir das Ami*guruguru*häkeln einfacher, weil man in Runden häkelt aber auch schwieriger weil man sich immer eine Eselsbrücke (Faden!) bauen muss um den Anfang nicht zu verlieren. Schwierig all das.
Übrigens deshalb weiss, weil ich ja die weissen Kürben so schön finde die immer mal wieder gepostet werden (Heissen die Baby Boo?). Aber die Mädels haben wohl eine gemeinsame Geheimbestellung irgendwo aufgegeben und mich NICHT dazu eingeladen (okay, meine Wohnung ist jetzt wahrscheinlich auch nicht der passend stylische Rahmen für so eine total hippe Prenzlberg-Kürbeee, die würde sich wahrscheinlich sofort selbst zur Adoption freigeben). Also habe ich mir eben meine Kürbsen selbern gehäkelt. Ha! Euch geb ich!
Sohn #1 wünschte übrigens einen echtfarbenen Kürbs "Orange, Mama!!". Und der ist mal wieder vorm fotografieren im Zimmer verschwunden (an den Ast, der überm Bett hängt. Der Dekokorkenzieherhaselnussast, der über seinem Bett hängt und an dem er alle Schätze dekoriert. Eine Stofferdbeere mit Erdbeergeruch (selbstgenäht von einer Freundin, deshalb nicht kritikfähig), zwei von Weihnachten übriggebliebene Sterne, ein wirklich wirklich traurighäßlicher Pseudoclown auf einem Holzbrettschaukeldings den er mal irgendwo auf dem Flohmarkt aus einer verpilzten Grabbelkiste gezogen hat *schudder*, ein Salzteigherz mit seinem Namen darauf, ein von Mama (ich!) gehäkelter Fliegenpilz, ein Papiervogel von der Sommerdeko, ein Paar Engelflügelchen.
Schätze eben. Thematisch völlig chaotisch und NULL zusammenpassend- SCHÄTZE eben!)
Äh, wo war ich? Ach so, der Herbst.
Dankenswerterweise darf ich arbeitsmäßig ab und zu mal Kinderwagen durch Parks schieben und dabei habe ich heute das Kastanienparadies entdeckt. Da ich aus der Kastanienbaumdiaspora komme (für ein paar Kastanien müssen wir entweder tief in die Tasche greifen, herzerweichend betteln oder weit fahren) war das natürlich *juhu!* Daher ungewöhnlich für die Jahreszeit schon zeitiger Kastanienschmuck. Die vorigen Jahre lebten wir meistens von milden Spenden von Leuten, die dann Ende Oktober die Schnauze voll hatten von ihrem Kastanienüberfluss und ein paar loswerden wollten.

Eben auf Einsfestival It Might Get Loud gesehen bzw GEHÖRT. The Edge ist ja sozusagen der Held meiner Jugend. EINER der Helden meiner Jugendzeit. DER Held war ja immer Bono- hach. 
In der Sendung werden Rückblicke auf The Edges Karriere eingeblendet. Es taucht ein Bild von einem sehr jungen Bono auf. Folgender Dialog entsteht:
Mann: Ach, da isser ja, der Bono.
Ich: Hach. (Kurze Pause) In den war ich ja immer son bisschen verknallt. (In seliger Erinnerung schwelgend)
Mann: Scheisshäßlicher Idiot.

Von meinen Versuchen mit Jersey berichte ich später, wenn ich aufgehört habe zu lachen.

Kommentare:

  1. Liebe Doro,
    was soll ich schreiben??? Dein Post bringt mich zum Lachen, die Geschichten um die Kastanien und die gesammelten Schätze deines Sohnes sind göttlich, deine Sicht des kalten, nassen Herbstwetters sehr löblich, deine Kürbisse (! grins) machen mich neidisch und die Jerseyandeutung ist schlimmer als das Warten auf den Weihnachtsmann!!!
    Insofern gute Nacht und hoffentlich bis bald,
    ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch gekürbisst, aber natürlich nicht geknipst. Geht mir in letzter Zeit öfter so. Ist das auch eine Krankheit? Blogalzheimer? Oder bedeutet das einfach nur, daß ich noch ein normales Leben führe und nicht alles für den blog ist? Alles für den Dackel, alles für den blog :-)

    Kastanien gibt es bei uns dieses Jahr nicht so viele. Wegen dem späten Frost im Frühjahr wurde mir erklärt.

    Und bei Bono muß ich leider mit Herr Eichhörnchen sympatisieren. Sorry

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Deinen orange/weißen Post ;)

    ich lach immer noch!

    LG Agnes

    P.S. den Schatzast Deines Sohnes solltest Du mal fotografieren, den würde ich gern sehen ;)

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.