Donnerstag, 1. Mai 2014

Sauron lebt, ein Kissen und Natalie


Ich wußte es- Mittelerde existiert wirklich! Allerdings hätte ich es nicht so nah vermutet...

Heute sind alle Post-Themen schon mal in der Übersicht versammelt, was seinen Grund darin hat, dass ich mir sonst den Laptop irgendwann mal rumpelstilzchenmäßig auf die eigenen Zehen schmeisse, weil ich wegen meiner kryptischen Überschriften nie die Posts wiederfinde, die ich suche. Als Archivar bin ich echt eine Vollflasche und hier hat immer noch keiner geklopft, der meinen Blog mal vernünftig archivieren will. Hmpf. Wo war ich?

Ach ja, das Kissen:
War ein Geschenk für ein 15jähriges Pubertierchen und ist zum Glück bei der jungen Dame gut angekommen. *uff* Ich war mir gar nicht sicher, aber das bin ich mir ja nie. Jedenfalls hat der junge Mann, der als nächstes so ein Kissen kriegt, dasselbe schon mal sehnsüchtig gestreichelt- ich vermute also stark, dass ihm sein Boys-Skull-Knochenkissen auch gut gefallen wird- allerdings muss er noch bis Juli warten, der Ärmste.

Wer viele Blogs liest, ist in den letzten Tagen schon des öfteren über Natalie gestolpert, wie ich auch.
Für alle anderen die Kurzform:
Natalie ist eine junge Mutter mit Blasenkrebs- austherapiert, sagen die Ärzte der Uniklinik. Die letzte Hoffnung scheint eine Privatklinik zu sein, eine Behandlungsmethode, die nicht von den Krankenkassen bezahlt wird.
Daher ein Spendenaufruf, der auch im Internet und über viele Blogs verbreitet wird.
Ich hatte zu dem Thema Spenden hier schon mal was geschrieben (und nicht gleich gefunden, siehe oben, *grrrrmbbl*), und habe auch diesmal wieder ein paar Tage auf dem Thema rumgekaut und mir im Internet die Klinik und den Wiki-Eintrag des Professors angeschaut. Mein Fazit: Wenn ich in derselben Situation wäre, würde ich da auch hingehen.
Die wirklich umfangreichen Gedanken, die ich mir dazu gemacht, und den ellenlangen Post den ich geschrieben und wieder gelöscht habe, fasse ich mal in einem Satz zusammen:
Natürlich können wir nicht alle Einzelschicksale dieser Welt retten. Aber andererseits: Kann das ein Grund sein, garnicht erst anzufangen?


Da ist mir dieser wunderbare, putzige Regenbogenbody eingefallen, den ich im November für die Fuchs-Challenge genäht hatte. Entgegen meiner damaligen Idee *gacker* hat der Body bisher noch keinen Besitzer gefunden und das liegt einzig und alleine daran, dass ich ihn sooooo toll finde, dass ich ihn für ein ganz besonderes Baby, eine ganz besondere Gelegenheit aufheben wollte. Also wartete das gute Stück in der Schublade. Völlig neu, natürlich (!) noch nie getragen, aber eben schon im November genäht.
(in echt sind die Farben wie links oben und rechts unten)
Noch ein neues Bild von heute (Sonntag)- endlich scheint mal die Sonne!

Ich bin jetzt mal ganz mutig und gebe ihn zur Versteigerung für "Elfen helfen" frei. Vielleicht möchte ihn ja jemand haben? Den Body habe ich genäht nach Schnabelinas Regenbogenbody-Schnittmuster und er hat ungefähr die Größe 80. Ich hätte gerne bitte mindestens zwanzig Euro dafür, die direkt durchmarschieren auf Natalies Spendenkonto. Das Porto übernehme ich.
Wer den Body haben möchte, kann bis Dienstag, den 6. Mai 2014, 20:00 Uhr, direkt unter diesem Post oder per Mail (Adresse im Profil hinterlegt) mitbieten.
Uaahhhh- meine erste Versteigerung! *aufgeregthüpf*
(Hab ich an alles gedacht?)

Kommentare:

  1. Hallo Doro, ich habe leider keinen Träger für deinen süßen Body und er müsste hier auch wieder in die Schublade, aber das wäre ja viel zu schade, deswegen habe ich deinen Beitrag gerade auf fb verlinkt und ich wünsche dir ganz viele Gebote.
    glg
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Coool! Das such ich doch gleich mal, vielen Dank!!!
      Liebe Grüße, ihr Amerikanskis. Schön, das ihr wieder da seid- auch wenn ich nix sag, ich les alles! :-))

      Löschen
  2. Das passt, brauche noch ein Geschenk!!
    Dann starte ich mit 24€!
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, vielen Dank!! Ich freu mich, wenn der Body einen stolzen Träger kriegt (oder Trägerin?),
      liebe Grüße,
      Doro

      Löschen
  3. Ich hab auch verlinkt, liebste Frau Hörnchen. Also, im Gesichterbuch. In 80 hab ich hier nämlich schubladenweise.
    Die Idee find ich großartig. Ich wünsche deinem Body, dass er für mindestens das in €s weggeht, was er größenmäßig da stehen hat.

    Sei lieb gegrüßt von
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doro,
    ich biete schon bei Numi mit, auf eine Wildspitz,
    Bodys sind bei unseren nicht meht Pampersträgern und aus 80 herausgewachsenen Enkeln leider durch.
    Aaaaaaaaaber ich wünsche dir noch viele Bieter für den einzigartigen Body.
    LIebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  5. Ach Gott, Doro, ist der niedlich! ♥

    Ich könnte mich ja arm bieten, bei den ganzen tollen Sachen, die es die letzten Tage hier zu sehen gibt, aber erstens bin ich schon pleite *g* und zweitens würde der schöne Body von einer Schublade in die nächste wandern, da ich hier (leider? Nein eher, GsD!) noch keinen Bedarf an dieser Größenordnung habe. ;-)

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass da noch was geht - da ist noch Luft nach oben!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön *rotwerd* Ich hoffe ja, es wird etwas mehr, zum verkaufen wär das ja schon echt viel Geld, aber er soll ja für einen guten Zweck weggehen *selberDaumendrück*
      liebe Grüsse

      Löschen
  6. Ein superschöner Body für unseren Junior... Und für einen guten Zweck! Echt toll.
    Waren wir schon bei 25 EUR? Die würde ich auf jeden Fall bieten.
    Viele Grüsse, Sarah aus TÜ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah, du hast den Zuschlag gekriegt! Melde dich mal bei mir zum Datenaustausch :-))

      Löschen

Senf dazu? Aber gerne.