Freitag, 25. Mai 2012

Luxusweib Teil 2

Äh- ich habe mich wohl etwas ungeschickt ausgedrückt.
Nur in einer PERFEKTEN Welt hätte ich von einem freundlichen Mitarbeiter gleich einen neuen Rock zugesichert bekommen.
Im echten Leben geht das so:

Meine Mail an Moshiki:

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider habe ich eine Reklamation zu einem ihrer Wickelröcke (Donut). Ich habe ihn vor zwei Wochen gekauft bei einem Händler in der Rhön (Wasserschnuppe/Gersfeld) und bisher einmal getragen. Der schwarze Unterstoff der angenähten Tasche färbt so stark ab, dass der helle Stoff des Rockes nur durch das Tragen bereits rundherum eingeschwärzt ist.
Der verfärbte Stoff des Rocks läßt sich durch das Handauswaschen nicht reinigen. Bitte teilen sie mir mit, wie ich weiter vorgehen soll. Zurückbringen kann ich den Rock nicht, da ich ihn in einem Kurzurlaub gekauft habe und nicht in der Nähe des Geschäfts wohne.
Mit freundlichen Grüßen,
Doro Mxxxx

Die Antwort:

Hallo,
da Sie den Rock nicht bei uns gekauft haben, kann ich Ihnen auch kein Geld erstatten.
Eigentlich gibt es nur die Möglichkeit, sich dazu an den Händler zu wenden. Evtl. können Sie ihn ja auch schicken.
Ein Umtausch bei uns wäre theoretisch auch noch möglich. Allerdings haben wir im Moment den Donut nur in kurz lieferbar. Außerdem ist ja jeder Rock ein Unikat. D.h. Sie müßten damit leben, daß wir irgendeinen Rock schicken.
Mfg
Bxxx Stxxx

Schade. Ich bin nur noch ein Hallo. Schnüff.
Kommt das nur mir wie eine Drohung vor, das ich damit leben müßte irgendeinen Rock geschickt zu bekommen?
Und wieso Geld erstatten? Ich wollte doch gar kein Geld, ich wollte doch nur wissen wie ich nun vorgehen soll.
Hmpf.
Dagegen die Dame aus dem Lädchen, in dem ich den Rock gekauft habe: Kurzes, sehr freundliches Telefonat. Oh, das tut ihr sehr leid, kann ich den Rock vorbeibringen? Nein? Wäre es mir möglich, den Rock zu schicken und wir telefonieren dann nochmal und besprechen wie wir weiter vorgehen? Ja? Selbstverständlich, vielen Dank, mehr wollte ich ja erstmal nicht als das sich jemand das Ding ansieht und freundlich mit mir umgeht.
Mal sehen wie es weitergeht....

Ich fürchte das Problem liegt woanders: Ich bin verwöhnt! Verwöhnt durch die DaWanda Händler und die kleinen Versandhändler, die mit Liebe ausgesuchte oder angefertigte Waren mit Liebe verpacken und versenden, meist noch irgendeine liebevolle Kleinigkeit, eine Karte, einen Gruß dazupacken, so dass man sich schon beim Auspacken freut wie ein Schneekönig, mal ganz abgesehn von dem freundlichen und fröhlichen Email Kontakt vorher. Hach.
Man fühlt sich wertgeschätzt, wichtig, angenommen.
Deshalb dann mal von dieser Stelle aus einen Gruß und einen herzlichen Dank an alle die sich angesprochen fühlen dürfen (gelle: Patti, Silke, Beate, Perlenhuhn, Geliebtes Zuhause, Kidstixx, Nauli, SCHILD-KROETEperlenshop und so einige mehr die mir gerade nicht einfallen).
IHR SEID KLASSE!!!

Kommentare:

  1. Es ist köstlich - nicht das Problem - sondern wie Du das immer schreibst.... das ist schon der Knaller! Da muß ich demnächst mal die Kerstin fragen.....als wir unseren Nähtanten-Treff mit Augsburg-Bummel hatten, hat sie sich auch so ein gutes Stück zugelegt....
    Ich schicke Dir liebe Grüße und wünsche ein schönes Wochenende!
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Doro,
    die Antwortmail von dem Hersteller ist ja wohl der Hammer!
    Da drück ich ganz fest die Daumen und bin gespannt, wie es mit der Dame aus dem Lädchen weitergeht!

    Ich wünsch Dir ein wunderschönes sonniges Pfingst- Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. GUten Morgen..
    ich glaube ja, es kommt ein bisserl darauf an, wie man den Brief liest (OK. das Hallo kann ich leider nicht beschönigen).. liest man ihn mit einem angenervten leicht gereizten UNterton ist dieser Brief wirklich eine Beleidigung. Liest man ihn mit leicht hängenden Schultern und weinerlichem Ton, ebenso wie jemand der ein schlechtes Gewissen hat und dem anderen leider nicht geben kann, was er vermutet geben zu müssen, liest es sich schon anders ;o)..
    Ich wünsche viel Glück beim UMtausch .. es wird sicherlich irgendwie gehen. Wenn DU nicht zufrieden bist, ist alles andere ja keine Lösung..
    lieben Gruß von Stephi, die jetzt mit Kinderzimmerstreichen beginnt. *örks*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Doro,

    herzlichsten Dank für Deine Lobhuddelei, ich freue mich sehr darüber ! Jaa, war ne Menge Arbeit und ich hoffe, dass das nicht zerkratzt sondern lange so schön bleibt.

    Wegen Deiner Rockgeschichte verstehe ich Dich zu gut. Service ist eh ein Fremdwort für die meisten Händler und da tut es wirklich einmal gut, wenn man einfach nur ernstgenommen wird und jemand Dir wenigstens zuhört.

    Wenn dann noch ein Quentchen Freundlichkeit oder zumindest Höflichkeit dazukommt, ist noch nie jemand daran gestorben...

    Eine wundervolle Woche wünscht Dir

    Eve

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.