Mittwoch, 4. Januar 2012

Die Luft is raus...

nach den vielen Feiern, Verabredungen, Häkel- und Nähstunden und was sonst noch so alles anfiel in den letzten Wochen Monaten. Heute abend habe ich schon den Frauenstammtisch abgesagt, eindeutig zuviel Trubel! Ich glaube, ich muss erstmal ganz in Ruhe den Weg ins neue Jahr finden und alles gaaaanz langsam angehen :-)
Ich bin schon am Stöbern nach guten (einfachen) Nähideen für die Frühlings (und Oster)zeit und frage mich derweil, was ich anstelle des Weihnachtsschmucks in ein paar Tagen bloß dekorieren soll. Tulpen und andere Frühlingsblüher finde ich zwar toll, aber eindeutig noch zu früh. Dann bin ich nur wieder deprimiert, wenn trotz der Tulpen im Haus draussen einfach noch kein Frühling werden will. Kaum sind die nämlich im Haus, will ichs auch draussen gemütlich frühlingshaft haben und das kann ja noch dauern!
Bis die Ideen sprudeln, versuche ich mich häkelnderweise an einem Glückskörbchen - ganz ohne Stress, weil es einfach nur für mich sein soll. Aber was tu ich nur rein???
Inzwischen habe ich schon fünf Paar Happy-Pulswärmer gehäkelt und zum Teil verschenkt. Sie kamen alle gut an und das Häkeln hat richtig Spass gemacht (wenn man erstmal das eeeeendloooooose Bündchen geschafft hat, uff!)


Links sind meine, die mittleren hat Sohnemann sich in genau der Farbkombi gewünscht und rechts die sind sozusagen auf Vorrat. Ich hatte sie eigentlich für mein Patenkind gemacht, aber sie waren viel zu klein! Denkfehler halt. Sie würden einem vier bis fünfjährigen Mädel passen, aber zur Zeit habe ich keins in der Warteschleife. Also wandern sie wohl in die Geschenkekiste...
Und jajaja, hier ist auch schon eine Eulenschönheit eingezogen!


Die wunderbaren Eulenschönheiten von gretelies fand ich schon immer toll, aber leider habe ich keine Sticki! (und könnte auch keine bedienen *hrrmpf*). Da kam mir dieses Angebot doch grade recht: Eulenschönheit zum Selbernähen!
Noch schnell am 22. bestellt (vor Weihnachten sollte das ja nix mehr werden, aber so habe ich vielleicht was zu tun für zwischen-den-jahren) und Pustekuchen: Am 23. morgens war der Stoff da! Ich war geplättet! und habe mich natürlich gleich an die Maschine gesetzt und zwei genäht. Eine fürs Kinderzimmer und eine Geblümte. Die hat es nicht mehr bis zum Foto geschafft, sie wurde sofort verpackt und auf die Reise zu einer lieben Tante (das hört sie besonders gerne, sie ist gerade mal sechs Jahre älter als ich *harhar*) geschickt. Die Ärmste hatte drei Tage vor Weihnachten einen Darmverschluss und musste ins Krankenhaus. Und da sie so weit weg wohnt und wir sie nicht drücken konnten, musste die Eule sich mit unseren guten Wünschen und Umärmelungen dorthin begeben. Was soll ich sagen, die Post hat sich förmlich überschlagen und die Eule war pünktlich am 24. da! Schön!

So, aber der ganzen langen Rede kurzer Sinn war eigentlich ein anderer; ich wollte allen Mitmenschlichen nur folgendes sagen:

Habt ein wunderfröhliches, entspanntes, kurzweiliges, spannendes, herausforderndes, kurzum: ein

SAUSTARKES 2012!!!


Herzliche Grüße, Doro

Kommentare:

  1. Herzlichen Dank, liebe Doro, das gleiche wünsche ich DIR!!!! Die Pulswärmer sind spitze geworden - ich häkel sie auch total gerne. Bei den nächsten würde ich das Bündchen aber stricken...
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. das sind ja tolle Pulswärmer, würd ich auch gerne häkeln,
    meine Tochter (6Jahre) wünscht sich solche,
    aber leider gibt es den Blog von Glückskreativ nicht mehr,
    und ohne Anleitung bekomm ich das nicht hin

    AntwortenLöschen

Senf dazu? Aber gerne.